Unser eigener Gin: genießen Sie unseren GinGlücklich aus Gräfenhausen

 

Jetzt probieren:

 

Gin aus Kirschblüten, knackigen Äpfeln und reifen Birnen! Runder Nachhall am Gaumen und mit Liebe zu unserer Region!

0,5 l Apothekerflasche für € 34,50
0,04 l Probierflasche für € 5,50

 

 

Der Gin ist exklusiv bei uns im Reisebüro in Pforzheim oder in Gräfenhausen zu erhalten. Gegen kleine Gebühr versenden wir den Gin auch gerne!

Als Geschenkidee empfehlen wir eine Gin-Box mit Alpaka-Wandergutschein.
Mehr dazu unter der Rubrik Alpakaglück = Gin-Alpakawanderungen
 

 

 

Aperitif-Rezept-Idee:      Apfel-GINger-Spritz

Ein überraschender Gin-Cocktail mit regionalen Zutaten. Und so wird's gemacht:

Zutaten:
2 cl GinGlücklich
1 cl Ingwersirup
2 cl Zitronensaft
Ingwerscheibe & Rosmarinzweig als Garnitur
50 ml naturtrüber Gräfenhäuser Apfelsaft (gibts in unseren Verkaufsautomaten)
Prosecco zum Aufgießen
Eiswürfel

 

Zubereitung:
Den GinGlücklich mit dem Ingwersirup, Zitronen- & Apfelsaft im Shaker schaumig mixen. In ein Spritz-Glas (alternativ hohes Weißweinglas) über die Eiswürfel gießen und mit Prosecco auffüllen. Mit Ingwerscheibe und Rosmarinzweig garnieren. Zum Wohl!

Zeigt uns eure GinGlücklich-Momente auf Insta oder Facebook unter muellers_huehnerglueck_

 

GinGlücklich - ein Gin, der zu Müller's Hühnerglück passt:

 

Ein kleines Dorf im malerischen Kirschengäu am Rande des Nordschwarzwalds. Und mittendrin – Müller’s Hühnerglück.
Hier wird mit Leidenschaft gearbeitet. Das Beste der umliegenden Natur in den Gin geholt. Damit die Spirituose über unsere regionalen Wurzeln erzählt. Mit Ingredienzien, die mit Ursprünglichkeit und Raffinesse überzeugen. Mit Kirschblüten, die hier im Frühjahr das Tal weiß färben. Mit knackigen Äpfeln, reifen Birnen und frischen Zitrus-Aromen, die den runden, feinen Nachhall auf den Gaumen zaubern. Naturgenuss – innen wie außen. Unsere herrliche Region als kleines Kunstwerk in jeder Flasche: das ist unser GinGlücklich!

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© 2014-2018 Müllers Hühnerglück